ARCHIV 2003
 
Karlstraße 15 - 59427 Unna-Massen - Fon:02303/591016 - Fax:02303/591017   K
Archiv Aktuelles 2003

Weihnachtsgottesdienst 2003

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien haben wir mit allen Kindern der Sonnenschule in der Marienkirche einen ökumenischen Gottesdienst gefeiert. Kinder aus den 4. Schuljahren haben den Gottesdienst mit Frau Göbel - Wiemers vorbereitet und ein Krippenspiel gezeigt.

Die Blockflöten - AG spielte mit Frau Sonntag „Alle Jahre wieder“ und „O, du fröhliche“ .


Die ganze Schule hat zusammen mit den Eltern Weihnachtslieder gesungen und gebetet.
Alle Kinder haben zum Schluss für die „Frei Alberto- Schule“ in Brasilien Geld gesammelt und abgegeben, damit die Kinder dort besser lernen können.


Erziehungsverträge - 11/2003

In der Lehrerkonferenz und in der Schulpflegschaftssitzung der Sonnenschule haben sich Lehrer/innen und Eltern mit der Frage auseinander gesetzt, was Lehrerinnen und Eltern tun sollen, damit die Kinder in der Schule erfolgreich mitarbeiten können.
Die Ergebnisse sind in einem „Erziehungsvertrag“ festgehalten worden, der den Eltern beim Elternsprechtag ausgehändigt wurde.
Die Lehrer/innen und Elternvertreter der Sonnenschule hoffen, dass alle Eltern ihre Kinder beim Lernen unterstützen wollen und den Vertrag unterschreiben!


Erziehung ist ganz schön anstrengend!


Hier „schwitzen“ gerade die Eltern der Schulpflegschaft bei der Arbeit an den Erziehungsverträgen!


Die Einschulung 2003

Der 1.Schultag war für die neuen Schulanfänger ganz schön aufregend!
Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der Marienkirche wurden sie zusammen mit ihren Eltern, Omas, Opas, Tanten und Onkeln auf dem Schulhof der Sonnenschule freudig begrüßt. Dazu haben die „Großen“ ein buntes Spalier gebildet, durch das alle „Neuen“ -bepackt mit Schultüte und Tornister- marschieren durften.

Ein tolles musikalisches Programm rundete die Feier ab.
Während sich die Erwachsenen am Kaffeestand stärken konnten, fing für die Kinder endlich der Schulalltag an: Sie hatten ihre erste Schulstunde in der Sonnenschule!


Nach einigen Schulwochen sehen wir schon tolle Lernerfolge!

 


Olympiatag am 02.04.2003

Der olympische Geist wehte am Olympiatag 2003 durch unsere Schule.
Die Vorfreude auf Olympia 2012 war der Anlass für unsere Schulolympiade am 02.04.2003.

Eingebettet ist sie für uns darüber hinaus in die Friedenserziehung, auf die wir gemeinsam mit unseren europäischen Partnerschulen in Pisa (Italien), Palaiseau (Frankreich) und Ajka (Ungarn) einen pädagogischen Schwerpunkt gelegt haben.

Zu Beginn unserer Sonnen-Olympiade stimmten sich Kinder und Lehrerinnen mit dem Singen der Hymne „Fair geht vor“ und dem Sprechen des olympischen Eides auf das Motto dieses Tages ein.


Anschließend startete ein Stationenlauf mit vielfältigen Sport-, Spiel - und Bastelübungen.
In kleinen jahrgangsgemischten Teams begegneten sich Kinder aus allen Klassen der Schule und stellten Teamgeist, sportliche Fairness, Anstrengung, Kreativität, gegenseitige Rücksichtnahme und das Einhalten von Regeln unter Beweis. Dabei hatten die älteren Kinder als Paten der jüngeren besonders wichtige Aufgaben: Sie betreuten die Stationen, erklärten die Übungen und halfen ihren Patenkindern, wenn es nötig war. Selbstverständlich durften sie auch mitmachen.
Zum Abschluss und Höhepunkt unserer Schulolympiade bildeten alle Kinder auf dem Schulhof ein großes Peace – Zeichen! Als Zeichen der Hoffnung auf Frieden und Hinweis darauf, dass in früheren Zeiten im Geiste Olympias alle Waffen schwiegen!

-> Schulolympiade 2002

Karneval in der Sonnenschule

Rosenmontag wurde in allen Klassen kräftig Karneval gefeiert. Piraten, Prinzessinnen, Cowboys, Vampire und Hexen machten die Schule unsicher.
In der Turnhalle suchten alle zusammen mit Clown MöX nach dem verschwundenen Schatz.


Clown MöX


Wo ist der Schatz?

Feueralarm - Eine Bildergeschichte

Der 25. Februar 2003 war ein ganz besonderer Tag in der Sonnenschule.
Um 9.05 Uhr ertönte plötzlich der Feueralarm.

Alle Kinder versammelten sich ordnungsgemäß mit ihren Lehrerinnen auf der großen Wiese. Jeder dachte, es wäre eine ganz normale Übung. Doch plötzlich hörten wir Feuerwehrsirenen.



Es dauerte nicht lange und zwei große Feuerwehrautos fuhren auf unseren Schulhof.


Alle staunten, als die große Feuerwehrleiter mit dem Rettungskorb zum Klassenfenster der 4a hochgefahren wurde. Ist da etwa noch jemand in der Klasse?


Tatsächlich, das ist doch Herr Kuhtrieb, der neue Diakon der katholischen St. Mariengemeinde! Ausgerechnet an seinem ersten Praktikumstag in der Sonnenschule wird er vom Feueralarm überrascht!


Zum Glück ist alles gut gegangen. Herr Kuhtrieb ist gerettet!


Da staunen selbst die Dachdecker, die gerade unsere Dachpfannen festklammern.


Die schwindelerregende Höhe macht dem Diakon gar nichts aus. Schließlich ist der Himmel ganz nah!


Die erlösende Nachricht: Es war nur eine „echte“ Übung! Frau Eckmann hatte sie mit der Feuerwehr abgesprochen.

Eindrücke aus dem Unterricht - Januar 2003

 

Klasse 1c
Beim Rechnen mit Geld ist die Klasse 1c schon ganz fit.


 

Lebendiger Religionsunterricht - Judentum

Im Religionsunterricht erfahren die Viertklässler, wie die Juden in der Synagoge aus den alten Schriftrollen vorlesen.


Sachunterricht - Stromversuche

Die Klasse 4a experimentiert im Sachunterricht mit Strom und untersucht einen Stromkreis.


Schulschmuck - AG

In der Schulschmuck - AG entstehen tolle Kunstwerke, die Wände, Fenster und Vitrinen im Schulgebäude verschönern.